Drucken
 
 
3. Vorständetreffen des LV Ruhr-Niederrhein, wir waren dabei. Ein Bericht von Tanja Burghardt, der Pressereferentin des DCC LV Ruhr-Niederrhein e.V.

 
Das LV-Vorständetreffen wurde 2016 ins Leben gerufen, nachdem wir feststellten, dass sich die einzelnen Vorstände der OC teilweise untereinander nicht kennen. Damit fehlt auch ein wichtiger Erfahrungsaustausch, der durch das Vorständetreffen in ungezwungenem Rahmen geschaffen werden sollte.
 
Dieser Gedanke ist aufgegangen und unser Vorständetreffen ist kaum noch wegzudenken. In diesem Jahr machten wir uns auf zum OC Hamborn. Der clubeigene Platz „Klein Heike“ ist traumhaft schön direkt am Kanal in Schermbeck-Gahlen gelegen. Eine gemeldete Einheit konnte unfallbedingt nicht anreisen (Peter, gute Besserung! Nächstes Jahr bist Du wieder dabei), eine Fahrzeugpanne (Dieter, es gibt schlimmeres! Auch auf Dich hoffen wir im nächsten Jahr) und eine krankheitsbedingte Absage (Rainer, das wäre Deine Chance auf ein Heimspiel gewesen! Gute Besserung!).

Freitag, 29.06.18: Sommer, Sonne, gute Laune… So kamen wir nach und nach (mit Umleitung wegen eines brennenden Feldes direkt an der B58) in Gahlen an. Sofort in Empfang genommen waren blitzartig alle untergebracht und es hieß: Wo gibt’s kalte Getränke? Wir mischten uns unter die „Einheimischen“ und der erste Durst war schnell gestillt. Bockwürstchen im Brötchen sorgten dafür, dass das Loch im Magen verschlossen wurde und in zwangloser Atmosphäre klönten und tranken die Teilnehmer des Vorständetreffen mit den Hambornern bis tief in die Sommernacht hinein. Der Morgen begann für die meisten etwas später, doch nach und nach traf man sich schon wieder auf dem mit Tischen und Bänken bestückten Vorplatz am Clubhaus, um zu bekakeln, wie man denn den Tag verbringen würde. Dieses Bekakeln (bei dem man wie üblich kräftig vom Thema abwich…) dauerte bis zur Kaffeezeit, die wir ausgiebig mit diversen Kuchenspenden bei Kaffee – gesponsert durch den OC Hamborn – zelebrierten. Da es dort an unserem Treffpunkt, unter Bäumen gelegen, angenehm kühl und prima auszuhalten war, bewegten wir uns eigentlich nur von dort weg, wenn es denn sein musste, auch wenn es einen kleinen vorwitzigen Piepmatz gab, der uns ein bisschen herausfordern wollte (Dagmar und Wolfgang wissen, was ich meine…). Für den Abend hatte sich der OC Hamborn etwas einfallen lassen und lud uns zu leckerer Currywurst mit Salat ein, frisch vor unseren Augen zubereitet. Ehrlich gesagt, so gute Currywurst und eine so feine Currysauce habe ich selten gegessen (Walter, ich hätte bitte gerne das Rezept). Eine feine Schärfe in der Sauce sorgte für ordentlich Durst und wir testeten die Theke des OC Hamborn. Dieser Test wurde mit Bravour bestanden! Bei wirklich guter Musik (hier kommt wieder Walter ins Spiel…) genossen wir einen herrlichen Sommerabend. Sonntagmorgen das Übliche: Da es schnell wieder ziemlich heiß wurde, war der Aufbruch geruhsam. Es wollte eigentlich auch niemand abreisen… Das war nun unser drittes Vorständetreffen und ich freue mich schon auf das nächste Mal! Unsere Idee, dass wir das Wochenende nicht durchplanen, sondern alles entspannt auf uns zu kommen lassen, bewährt sich und neben unseren „Stammteilnehmern“ sind auch immer wieder „neue“ Interessente dabei, denen es nach eigenem Bekunden auch super gut gefallen hat. Wir gehen also davon aus, dass die 4. Auflage in 2019 startet… Schauen wir mal!
 
Herzlichen Dank an alle Teilnehmer, auch an die, die teilnehmen wollten, aber durch höhere Gewalt aufgehalten wurden und auch tausend Dank an die tollen Mitglieder des OC Hamborn, die immer für uns da waren, sich um alles gekümmert haben, sogar ein Herz für unsere Hunde zeigten und uns ein schönes Wochenende bereitet haben. DANKESCHÖN!!!